[Review] Uni-Ball Signo 207

Der Uni-Ball Signo 207 ist ein Gel-Tintenroller aus dem Hause Mitsubishi Pencil. Er ist einer der Stifte, die ich aktuelle häufiger verwende und ich bin mit dem Ergebnis wirklich zufrieden.

Der Signo 207 hat einen „meistens“ hervorragenden Tintenfluss und verschmiert fast nicht. D.h. es kann doch schon mal passieren, dass er etwas schmiert, das liegt fast immer daran, dass sich etwas Schmutz an der Spitze gesammelt hat. Also zwischendurch einfach mal die Spitze reinigen und es gibt keinen Probleme.

Durch die Antirutschkappe am unteren Ende des Stiftes liegt er fantastisch in der Hand. Auch wenn man, so wie ich, beim Zeichnen leicht feutchte Finger bekommt, bleibt der Stift stabil in der Hand und rutscht nicht aus den Fingern.

Stricharten

Durch unterschiedlichen Druck ist es möglich, verschiedene Arten von Strichen zu malen. Jemand der etwas mehr geübt ist als ich, schaft bestimmt noch mehr.nBei sehr lockerem Druck kann es dabei schon mal zum Abriss des Tintenflusses kommen. Das seht ihr bei der obersten Linie, dort reißt der Tintenfluss teilweise etwas ab. Mit etwas Druck erhält man aber ein schönes Resultat.

Verschiedene Striche

Bei dem zweiten Bild hab ich einige Rechtecke schraffiert.

Rechtecke mit Schraffuren

Daten
Die Spitze ist 0,7 mm und die Strichbreite beträgt 0,5 mm.
Den Stift gibt es meines Wissens in schwarz, blau und rot.

Fazit
Der Stift liegt gut in der Hand und ist sehr robust. Die Strichbreite entspricht ziemlich genau der Stifte, die ich aktuell mag und verwende. Ich finde den Stift vorallem für Unterwegs sehr praktisch. Man kann schnell loslegen und muss nicht erst eine Kappe abziehen und irgendwo verstauen.

Den Stift gibt es bei Amazon sowohl einzeln als auch im praktischen und günstigen 12er-Pack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.