LED-Light Pad von Action

Kennt ihr das noch von früher, als man eine Lampe unter einen Glastisch stellte um damit etwas abzupausen? Das würde heute immer noch klappen, allerdings gibt es heute Light Pads. Und die sind deutlich flexibler und man kann sie an jedem Tisch verwenden.

Am Samstag war ich zufällig im Action Markt und hab da ein solches Pad gesehen, für den unglaublich günstigen Preis von 12.99€. Ich konnte einfach nicht widerstehen und hab mir eins mitgenommen.

Light-Pad, was ist das

Ein Light-Pad ist im Prinzip eine flache Lampe mit einer Platte darauf. Auf die Platte kommt dann das, was man Abzeichnen möchte und darauf kommt einfach ein Blatt Papier. Also genau wie früher der Tisch, nur halt etwas kleiner und handlicher.

Das LED-Light Pad von Action

Das Pad ist mit 12.99€ das günstigste Pad, das ich bis jetzt gefunden habe.

Die Verpackung war ordentlich und machte eine stabilen Eindruck. Es ist wirklich sehr dünn und hat einen Antirutschbeschichtung, so dass Papier darauf nicht einfach wegrutscht.

Das LED-Light Pad kann mit Papier bis zu einer Größe von A4 verwendet werden. Die Helligkeit kann in drei Stufen eingestellt werden (dazu findet ihr weiter unten mehr Informationen).

Die Stromversorgung erfolgt über einen Standard Micro-USB Stecker. Ein Kabel wie auch ein Adapter für die Steckdose sind im Lieferumfang enthalten.
Tipp: Wenn ich zum Beispiel im Wohnzimmer zeichne, habe ich keine Steckdose in der Nähe, für diesen Fall betreibe ich das Pad an einer Powerbank. Das funktioniert gut und schafft Freiheit bei der Wahl des Platzes.

Helligkeit-Modi

Die Helligkeit des Pads kann in drei Modi eingestellt werden. Ich hab mal versucht, dass für euch auf Video festzuhalten, allerdings kommt das nicht ganz so gut rüber. Also müsst ihr mir einfach glaube: ja, es gibt einen deutlichen Unterschied.

Die drei Helligkeit-Modi

Hier noch mal die drei Modi im Bild von 1 = dunkle bis 3 = hellste Einstellung. Hier kann man es etwas besser erkennen.

Leistung

Jetzt muss natürlch noch geklärt werden, ob es denn etwas taugt. Wie gesagt, ich habe keine direkten Vergleich. Kann also nur sagen, was es kann und ob ich es gut finde.
Als kleinen Test, hab ich das LED-Light Pad einmal auf höchste Stufe gestellt und dann getestet, wie viele Lagen Papier es durchscheint. Dabei handelt es sich um normales Druckerpapier, also etwa 80g.

Bis vier Blatt geht es ohne Probleme, bei fünf Blatt kommt das Gerät an seine Grenze. Was aber auch föllig ausreicht, schließlich möchte ich beim Zeichnen ja nicht braun werden. Oder vielleicht…

Fazit

Im Großen und Ganzen kann man bei dem Preis nicht meckern. 12.99€, da kann man eigentlich nichts falsch machen.
Was mir aufgefallen ist, das Abzeichnen funktioniert besser, wenn es im Raum etwas dunkler ist. Das scheint aber nicht an diesem speziellen Pad zu liegen.
Wer wie ich Anfänger ist und es einfach mal ausprobieren möchte, ist mit dem LED-LIGHT PAD von Action gut beraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.